Sonntag, 16. Dezember 2012

Die Geschichte der Kerze

Gedanken zur Barbara Karlich Show

Wie viele von euch gesehen haben, war ich am Freitag dem 14.12.2012 Gast bei der Barbara Karlich Show im ORF. Es ging um das Thema “Ihr Gutmenschen geht mir auf die Nerven”. Ich persönlich finde es Positiv, etwas “Gutes” für Andere zu tun und stehe auch dazu.
Es kann doch nichts Schlechtes sein, wenn wir jemanden etwas Gutes tun. (Helmut Mühlbacher)
Ich will jetzt bestimmt nicht aufzählen, was ich schon für andere Menschen, die Tiere und unsere Umwelt getan habe und wie viel ich noch tun könnte, wenn ich einfach mehr Mut hätte. 

Gestern Abend bei der Weihnachtsfeier der Feuerwehr hat uns Sabine eine wunderbare Geschichte vorgelesen, was genau zu diesem Thema und dem 3. Adventsonntag passt.

Die Geschichte der Kerze:
Jetzt habt ihr mich angezündet und schaut in mein Licht. Ihr freut Euch an meiner Helligkeit, an der Wärme, die ich spende und ich freue mich, dass ich für euch brennen darf.

Wäre das nicht so, läge ich vielleicht in einem alten Karton herum – zu nichts von Nutzen.

Sinn bekomme ich erst dadurch, dass ich brenne. Aber ich weiß es nur zu gut, – je länger ich brenne, umso kürzer werde ich, umso mehr neige ich mich meinem Ende zu.

“Abgebrannt” werdet ihr sagen und das, was von mir übrig bleibt, wegwerfen. Ich weiß, es gibt immer nur diese 2 Möglichkeiten für mich!!!
  • entweder ich bleibe im Karton, unangerührt – vergessen, im Dunkeln
  • oder aber ich brenne, werde kürzer, gebe alles her, was ich habe, zu Gunsten des Lichtes und der Wärme
Somit führe ich mein eigenes Ende herbei. Und doch, ich finde es viel schöner und sinnvoller etwas von mir hergeben zu dürfen, als kalt und im Düsteren Karton zu liegen.
Schaut, so ist es auch bei Euch Menschen.
  • Entweder ihr zieht euch zurück, bleibt für Euch, erhaltet Euch – und es bleibt kalt und leer
  • oder Ihr geht auf die Menschen zu und schenkt Ihnen von Eurer Wärme und Liebe, dann erhält euer Leben einen tiefen Sinn. Es ist ausgefüllt.
Aber ihr wisst es, dafür müsst Ihr etwas von Euch selbst hergeben, etwas von eurer Freude, von eurer Herzlichkeit, von eurer Liebe und vielleicht auch von eurer Traurigkeit. Ich meine, Ihr solltet nicht ängstlich darauf bedacht sein, Euch Selbst zu bewahren.

Nur wer sich selbst verschenkt, wird reicher – nur wer anderen Freude bereitet – wird selbst Freude erleben und nur wer anderen seine Liebe gibt – wird die echte Liebe auch erfahren.

Nur wer Licht für andere ist, wird selbst Licht empfangen. Je mehr Ihr für andere brennt, umso heller wird es in Euch selber.

Ein einziges Licht, das brennt, ist mehr wert, als alle Dunkelheit dieser Welt.

Also lasst euch ein bisschen Mut machen, von einer winzig kleinen Kerze.

Liebe Leserinnen und Leser, ich sehe mich als winzig kleine Kerze und freue mich, wenn ich die Gelegenheit habe, als Lebensfreudetrainer ein wenig Sonne in die Herzen der Menschen zu zaubern.

Hier der Link zur Barbara Karlich Show vom Freitag dem 14. 12. 2012, der bis zum 21. 12.2012 noch gültig ist.

Donnerstag, 29. November 2012

Gratis und Kostenlos



Gestern habe ich einen wunderbaren Satz gelesen.



Ein von Gott gegebenes Wissen ist nicht käuflich, weltweit wird dieses Wissen daher kostenlos weitergegeben

Was für eine wunderbare Aussage !!!

Die Praxis und Realität sieht leider oftmals anders aus. Viele Menschen sind der Meinung Wissen sei MACHT und lassen sich dieses Wissen teuer bezahlen. Es gibt so unglaublich Viele, die glauben Experten auf ihrem Gebiet zu sein und wollen dabei entsprechend viel Geld verdienen. Ich finde dabei nichts Schlechtes daran, aber eines will ich ändern.

Seit über 25 Jahren interessiere ich mich für das Leben und die Fragen:
  • Warum bin ich hier
  • Wie kann ich das Beste aus meinem Leben machen
  • Was ist im Leben wircklich wichtig
  • Wieviel ist genug
  • Wie kann ich mich und andere glücklich machen
  • vor allem aber interssiert mich Alles, was mit Gott und Liebe zu tun hat
Leider musste ich immer wieder feststellen, dass in fast allen Büchern, Seminaren, Lernunterlagen, sowie auf DVD und CDs ein Copyright besteht und nicht einmal einzelne Teile davon kopiert und veröffentlicht werden dürfen. Ich bin natürlich immer bemüht dieses Copyright zu achten und schreibe daher hauptsächlich meine eigenen Gedanken.

Seid mir bitte nicht böse liebe Herz und Liebe Leserinnen und Leser, das ist doch krank.

Da schreiben Menschen Bücher, erstellen jede Menge Lernunterlagen auf allen möglichen Medien für ein besserers Leben, mehr Menschlichkeit, mehr Liebe, mehr Toleranz, mehr Geben als zu nehmen usw. Fast überall erfährt man wie wichtig Menschlichkeit und Nächstenliebe ist, doch am Ende lässt man sich dann sein ganzes Wissen schützen, anstatt es mit anderen zu teilen. Dafür fehlt mir persönlich jedes Verständnis.

Wenn ich mein Wissen nur gegen gutes Geld verkaufe, werden es die Menschen, die es dringend brauchen wahrscheinlich nie erfahren. Also ist mein Wissen dann nur für einen kleinen vermögenden Teil dieser Erde.

Wenn jemand über Nächstenliebe und Geben schreibt dann kann sich derjenige doch nicht den Inhalt schützen lassen. Da wäre es viel ehrlicher darüber zu schreiben, wie wir möglichst viel Geld verdienen können, indem wir unser Wissen nur häppchenweise in kleinen Stücken sehr teuer verkaufen.

Mein Weg ist ein anderer!!!!

Alles was ich persönlich schreibe, fotografiere und filme stelle ich gratis zur Verfügung. Wie über 30.000 Leserinnen und Leser meines Blogs Freude im Leben bereits wissen, habe ich ein Buch geschrieben mit dem Titel: “DANKE lieber Gott für ALLES” Der gesamte Inhalt und auch die Bilder könnt ihr euch dann alle gratis herunterspeichern, kopieren ausdrucken usw. Sobald dieses Buch im Buchhandel erschienen ist, stelle ich ein E-Book für alle zum kostenlosen Download hier zur Verfügung.

Auf Seite 2 meines Buches ist zu lesen: “Es ist ausdrücklich erlaubt und sogar erwünscht, Teile dieses Buches oder die Bilder mit anderen Menschen zu teilen, das Buch auszudrucken und zu verschenken oder einfach jemand damit eine Freude zu machen. Wenn Dir etwas gefällt oder du der Meinung bist, das könnte jemand anders interessieren, dann darfst du alles, kopieren, über elektronische Medien verbreiten und auch in deinen Artikeln, Beiträgen und Büchern verwenden. Schön und Fair wäre ein Hinweis auf dieses Buch mit der Sonne im Herzen.

DANKE lieber Gott für ALLES als Buch kostet natürlich seinen Preis. Ich muss ja irgendwie die Kosten der Entstehung, des Druckens und des Verlages bezahlen. Sollte dann noch Geld übrig bleiben, kann ich damit sehr viel “GUTES” tun. Genauso wie ich beim Schreiben des Buches von Gott geführt wurde, habe ich großes Vertrauen, dass die Menschen dieses Buch trotzdem kaufen. Für alle Seelen hier auf Erden, die sich jedoch das Buch nicht kaufen wollen oder nicht kaufen können, steht der gesamte Inhalt gratis auf dieser Homepage und auf der Homepage www.freude-im-leben.com zur Verfügung.

Hey Leute, ich habe die Gnade seit 43 Jahren gesund zu sein, eine glückliche Kindheit erlebt zu haben und seit ca. 20 Jahren mit einigen Ausnahmen wunschlos glücklich und zufrieden zu sein. Einige Zeit war ich jedoch ganz tief unten, um Erfahrungen für meine Lebensaufgabe zu sammeln. Das musste wohl so sein, denn dadurch kann ich die Menschen besser verstehen und ihnen an meiner persönlichen Erfahrung sagen, wie ich es geschafft habe wieder aufzustehen.

Der Spruch: “Immer wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her”. hat in sich in meinem Leben immer bewahrheitet. Gott hat die Sonne nicht nur über mich, sondern vor allem in meinem Herzen wieder strahlen lassen.

Merke: Ohne selbst wieder aufzustehen, an das Leben, an die Liebe, an die Menschen und an Gott zu glauben, wird dir auch Gott nicht helfen können. Auch hier stimmt das Sprichwort wieder genau. “Hilf dir selbst – dann hilft dir Gott”

Das Buch “DANKE lieber Gott für ALLES” und die monatlichen Dankbarkeits/Stammtische sind eine Gebrauchsanleitung für unser Leben, wie es noch besser gelingen und noch schöner werden kann.

Uns ist ja so vieles schon bewusst und das meiste wissen wir ja, doch geht es mir hauptsächlich darum, dass wir uns auch an das alles erinnern, was ein gutes, glückliches, zufriedenes Leben ausmacht.Auch die Begleitung mit Herz und Liebe als Lebensfreudetrainer ist nach wie vor noch gratis zu haben, sofern ich Zeit dazu habe.

Dass ich alles Gratis und kostenlos zur Verfügung stelle, glaubt mir kaum jemand. Ich werde dafür von vielen Leuten belächelt und fast alle denken, die Sache muss doch irgendwo einen Haken haben. Sie sagen dann zu mir: “Das glaubst du doch selber nicht, in unserer heutigen Zeit bekommt niemand von irgendwem etwas geschenkt.”

Vielleicht haben diese Menschen in ihren Gedanken ja Recht und in unserer Zeit ist das so. Mein Ziel ist es, diese Zeit in eine andere zu ändern und vor allem unsere Einstellung dazu. Beginnen muss ich bei mir selbst !!!!

sonnige Grüße von Helmut



Buch -Danke lieber Gott für Alles Titelbild

Sonntag, 11. November 2012

Märchen für Erwachsene


Der Schäfer und das Wetter

Ein Wanderer trifft auf einen Schäfer. Er fragt ihn, wie wohl das Wetter in den nächsten Tagen werden würde. Der Schäfer antwortet: „So, wie ich es gerne habe.“ „Woher wissen Sie, dass das Wetter so werden wird, wie Sie es mögen", fragt der Wanderer.


„Sehr einfach", antwortet der Schäfer. „Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich nicht immer das bekomme, was ich möchte. Also habe ich gelernt, immer das zu mögen, was ich bekomme. Deshalb bin ich mir sicher, dass das Wetter so wird, wie ich es mag.“

(Autor unbekannt)

In unserem Leben treffen wir wahrscheinlich öfters auf Dinge, die wir nicht ändern können. Aber oft haben wir die Möglichkeit, das Beste daraus zu machen.

Es gab in meinem Leben immer wieder Situationen, mit denen ich nicht einverstanden war. Jammern (obwohl ich Bauer bin J) ist für mich der falsche Weg. Ich habe immer versucht das BESTE aus jeder Situation zu machen und mir dadurch alle meine Träume erfüllt.

Natürlich bin ich auch heute nicht immer mit allem einverstanden. Der Alltag holt auch mich immer wieder ein. Ich bin jedoch sehr, sehr dankbar für so Vieles und freue mich, wenn es mir gelingt, trotz dieser Umstände glücklich und zufrieden zu sein. Wenn etwas schief geht, stelle ich mir immer die Frage:

„Wen interessiert das in 100 Jahren noch“ ???

Sonnige Grüße und eine schöne Woche wünscht euch Helmut
  

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Sonntag, 30. September 2012

Gemeinsam und Miteinand bei uns am Land

Tradition halte ich für einen sehr wichtigen Wert in unserer Gesellschaft. Wir “Jungen (43)” und unsere Kinder haben kaum noch eine Ahnung, wie die Generationen vor uns gelebt und gearbeitet haben. Leider ist davon schon sehr viel verloren gegangen. Wir “Jungen” interessieren uns einfach zu wenig dafür, da gibt es nichts zu beschönigen.
Wenn wir dieses Wissen der “Alten” nicht mehr weitergeben, geht ein weiteres sehr wertvolles Kulturgut verloren. Ich habe auch höchsten Respekt und Wertschätzung, was unsere Vorfahren alles geleistet haben. Sie haben dieses wunderschöne Land Österreich wieder neu aufgebaut und uns dadurch ein großartiges Erbe hinterlassen. Ich bin sehr dankbar dafür. Vielleicht sollten wir “Jungen” uns wieder öfters die Zeit nehmen, um diesen Menschen unsere Anerkennung zu zeigen und DANKE zu sagen. Mir ist schon klar, dass viele mit diesem DANKE nichts anfangen können, denn sie sind so etwas nicht gewohnt, doch gerade deshalb sage ich “SCHÖN DASS ES EUCH GIBT !!!

mehr dazu hier

Gemeinsam und Miteinand bei uns am Land

Mittwoch, 12. September 2012

Gemeinsam und Miteinand bei uns am Land

Am Sonntag war bei uns in Berndorf wieder das traditionelle Dorffest mit der Pferdekutschengala. Viele Besucher freuten sich über das schöne Wetter und diese Veranstaltung.
Wir Bauern nahmen mit einem Pferdefuhrwerk, beladen mit Heu daran teil. Die Bäurinnen haben ihre Spezialitäten wie “Krapfen und Pofesen” angeboten und viele Vereine haben sich ebenfalls am Fest beteiligt.



mehr dazu und mehr Bilder hier

Gemeinsam und Miteinand bei uns am Land

Sonntag, 2. September 2012

Lebensweisheiten

Willst du Recht haben oder glücklich sein,
ich entscheide mich fürs glücklich sein.
(Helmut Mühlbacher)



mehr dazu hier Lebensweisheiten

Samstag, 1. September 2012

Lebensweisheiten

Durch keine Bücher, keine Seminare und keine Lehrer dieser Welt, durfte ich in meinem Leben so viel lernen, als durch die täglichen Begegnungen mit unseren Kindern. (Helmut Mühlbacher)




Lebensweisheiten

Montag, 6. August 2012

Lebensweisheiten

Meine heutige Tagesfrage lautet:
  • Will ich Recht haben oder glücklich sein
Antwort:
  • Ich habe Recht, wenn ich mich entscheide glücklich zu sein
 
Lebensweisheiten

Sonntag, 5. August 2012

Lebensweisheiten



Heute frage ich mich bewusst:

    Bin ich ehrlich zu mir selbst ?
    Kann ich mir selbst vertrauen ?
    Wenn ich mir selbst vertraue –
    vertrauen auch andere Menschen auf mich. 


Lebensweisheiten

Freitag, 27. Juli 2012

DANKE für den Virus




Liebe Leserinnen und Leser dieses Blogs, der Homepage Herz und Liebe und den sozialen Netzwerken wie Facebook und XING.

Derzeit bin ich leider nicht mehr erreichbar, kann keine Mails empfangen, nichts senden und stehen auch für Gespräche im Chat nicht mehr zur Verfügung.

Gestern Abend habe ich trotz Virenschutz einen sehr heimtückischen Virus auf meinen PC bekommen, der alle Systeme und Programme lahm gelegt hat.

Ich hoffe nur, dass ich die Bilder und restlichen Daten von der Festplatte noch sichern kann. Wäre schade um die schönen Bilder. Habe schon immer wieder eine Sicherung durchgeführt, aber dabei nicht alle Daten gesichert. 

Irgendwie ist es ein Wink des Schicksals, für den ich sehr dankbar bin. Ich habe mir zwar immer wieder Zeit für meine Familie und für mich selbst genommen, nur durch die viele Zeit im Internet habe ich bei meinem Buch keine Fortschritte mehr gemacht. 

Ich habe allen meinen Freunden angeboten, für sie im chat bei Fragen jederzeit erreichbar zu sein und auf Wunsch mit meiner Lebensfreude zu infizieren. Da sich sehr viele Freunde gemeldet haben, die einfach mit mir kommunizieren wollten, verbrachte ich sehr viele Stunden am PC und im Internet. 

Jetzt hat ein Virus meinen Laptop infiziert und alle Systeme lahmgelegt. Nächste Woche wird sich ein Freund darum kümmern. Bis dahin genieße ich die Computerfreie Zeit und freue mich, endlich wieder mehr Zeit für mein Buchprojekt zu haben. Außerdem ist mir der persönliche Kontakt mit Menschen ehrlich gesagt noch wichtiger als übers Internet.

Dafür habe ich jetzt auch wieder mehr Zeit.

Ihr Lieben ich wünsche euch eine wunderschöne Zeit, bis eines Tages mein PC wieder funktioniert. Bis dahin werde ich versuchen so viele Menschen wie möglich mit dem Virus der Lebensfreude und Dankbarkeit zu infizieren.

sonnige Grüße von Helmut

Dienstag, 17. Juli 2012


Wenn wir lernen, uns selbst so zu akzeptieren und zu lieben wie wir sind, werden wir weniger Zeit und Energie mit unseren Ängsten, Sorgen und Zweifeln verlieren. 

http://herzundliebe.com/



Mittwoch, 4. Juli 2012

Ich schäme mich für alle meine Sorgen und Zweifel



In meinen Gedanken heute geht es um Demut. Ich habe dieses Wort bis gestern kaum gekannt und auch nicht verwendet.


Wer von uns will schon demütig sein, und vor allem vor wen sollen wir demütig sein???


Seit gestern bin ich sehr demütig geworden. Demütig vor allem dem Leben gegenüber und auch vor Gott.


An diesem Tage habe das Buch mit dem Titel "Samuel Koch- Zwei Leben" gelesen. Es handelt von jenem jungen Mann, der bei Wetten Dass verunglückt ist. 


Unvorstellbar diese Schmerzen und dieses Leid, welche viele Menschen nicht nur Samuel ertragen müssen. Samuel Koch ist vom Hals ab gelähmt. Er erzählt in seinem Buch auch vom Schicksal anderer Menschen wie einem 14 jährigen Mädchen welches durch einen Wirbelsäulenkrebs ebenfalls vom Hals weg gelähmt ist. 


Er macht aber sich selbst und allen anderen Menschen (auch uns Lesern) viel Hoffnung, Mut und Zuversicht, wenn wir wieder einmal den Sinn des Lebens hinterfragen. Eine unglaubliche Lebensfreude ist trotz diesem Schicksal von Samuel zu spüren. Er hat in der Klinik ans Bett gefesselt sogar Thomas Gottschalk und Michele Hunziker aufgemuntert und mit seiner Lebensfreude angesteckt, obwohl er nicht mehr als nur seinen Kopf bewegen konnte. Beide haben ihn öfters heimlich besucht und konnten von ihm noch einiges lernen, wie man mit einem Leben umgeht, das so nicht geplant war, wie sie in ihrem Vorwort bzw. am Ende des Buches schreiben.


Was bin ich doch für ein armes Würstchen, wenn ich auch nur einen einzigen Gedanken an Sorgen, Probleme, Zweifel, Kummer, Leid oder Angst verschwende. 


Ehrlich liebe Leser ich schäme mich dafür. Samuel ist schon glücklich, wenn er einen kleinen Zeh spüren oder gar bewegen kann, denn es gibt ihm Hoffnung, dass er eines Tages mehr als nur seinen Kopf bewegen darf. 


Warum gibt es dann bei mir noch ab und zu Tage an denen ich nicht glücklich und zufrieden bin??? (vielleicht geht es euch genauso)


Mutter Theresa hat einmal gesagt:
" Ich habe noch nie soviel Leid und Armut in den Herzen der Menschen gesehen, wie hier in Europa".


Angesichts der Unzufriedenheit vieler Menschen, welche mir jeden Tag in allen Variationen begegnen (Firma, Straßenverkehr, Gespräche, Begleitung mit Herz, Internet, usw. kann ich ihr nur voll und ganz zustimmen.


Gott sei Dank war ich schon immer sehr dankbar für alles in meinem Leben. Es ist nur schade und macht mich traurig, dass ich erst durch das Schicksal von Samuel diese Demut erfahren habe.


Demütig ist für mich etwas anderes als nur dankbar zu sein. Dieses mein Leben, jeden Tag leben zu dürfen und fast immer gesund zu sein ist eine große Gnade und ein Riesengeschenk für mich. Seit ich dieses Buch gelesen habe, ist mein LEBEN etwas ganz Besonderes für mich geworden. Etwas unvorstellbar kostbares, ja ein echtes Wunder, welches ich viel zu wenig geschätzt habe bis jetzt.


Ab sofort sehe ich alle meine Herausforderungen, als Geschenk dieses Lebens an, um mit ihnen fertig zu werden und daran zu wachsen, solange ich mehr als nur meinen Kopf bewegen kann.


Diesmal habe ich beim schreiben Tränen in den Augen und schäme mich nicht dafür. Es gibt nämlich noch immer Tage in meinem Leben, an denen ich nicht zufrieden bin, anstatt Gott zu danken für jede kostbare Minute in meinem wundervollen Leben. 

Es gibt Milliarden Menschen, die dieses Glück nicht haben -  so leben zu dürfen wie ich. 


Ihr Lieben, wenn ihr euch zu diesem Beitrag entsprechende Gedanken macht, dann werdet auch ihr erkennen, wie unvorstellbar Reich wir eigentlich sind und wie vieles wir in diesem Leben einfach für selbstverständlich nehmen ohne dafür dankbar zu sein. 


zu Abschluss noch eine Frage:


Wer von euch würde für 1 Million Euro seine Augen verkaufen???


Noch eine Bitte:  wenn ihr diesen Beitrag gelesen habt, teilt ihn mit so vielen Menschen wie möglich, oder kauft euch das Buch von Samuel Koch, ich persönlich habe nichts davon, aber wir alle können uns den Wert unseres Lebens wieder richtig bewusst werden. 


sonnige Grüße von Helmut



Dienstag, 26. Juni 2012

Lebe deinen Traum

Nicht nur das Streben nach äußerlichem Reichtum und Erfolg belastet, sondern auch der Reichtum selbst, wenn wir diesen in unserem Inneren noch nicht gefunden haben. Mit beiden lässt sich aber sehr gut leben und ich kann vor allem etwas bewegen. mehr dazu hier ...

Lebe deinen Traum

Montag, 18. Juni 2012

Was ist die Begleitung mit Herz und Liebe



Begleitung mit Herz und Liebe zeigt Wege, wie ich mit mir selbst und meinen Mitmenschen besser zurechtkomme.



Dazu gibt es viele Möglichkeiten, Tipps, Blogbeiträge, persönliche Gespräche, Infos auf 2 Webseiten und auch die Beantwortung mittels elektronischer Medien. In Zukunft gibt es dazu auch noch ein Buch, welches ich gerade schreibe.


Die Begleitung mit Herz und Liebe ist völlig kostenlos und hat das Ziel, deine Sonne im Herzen wieder zum strahlen zu bringen. Mehr Lebensfreude und den inneren Frieden zu spüren ist der große Wunsch vieler Menschen, die mir begegnen.


Ich bezeichne mich selbst als Lebensfreudetrainer, weil ich diese Lebensfreude jeden Tag spüren und erleben darf. Meine Berufung sehe ich darin, diese Lebensfreude mit vielen Menschen zu teilen und all meine Erfahrungen und mein Wissen der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen.


Warum schreibe ich gerade heute darüber??


Gestern wurde ich zum 2. mal zu einer Fernsehshow eingeladen, weil den Produzenten meine Homepage Herz und Liebe so gut gefällt. Als ich das Thema erfuhr, habe ich diese Teilnahme abgesagt. Es ging dabei um Sex und welchen Stellenwert dieser in der heutigen Gesellschaft hat.


Natürlich könnte ich dazu Stellung beziehen, aber aus Wertschätzung und Respekt den Anderen Gegenüber, werde ich zu diesem Thema schweigen. Sobald es einen anderen Menschen betrifft, sollte man darüber nicht reden, auch das habe ich erst lernen dürfen.


Die Begleitung mit Herz und Liebe beschäftigt sich mit der bedingungslosen Liebe zu mir selbst und meinen Mitmenschen. Viele verwechseln dies offenbar mit einem Escort-Service. Anders ist es nicht zu erklären, da ich schon öfters entsprechende Angebote bekommen habe und auch darüber geredet wurde. 


Ich habe auch schon darüber nachgedacht diesen Namen zu ändern, doch dann müsste ich mich selbst belügen. Ich habe die ganz große Gnade bekommen, unglaublich viel Liebe in meinem Herzen zu spüren. Ich bin sehr glücklich verheiratet und sage fast jeden Tag diesen Satz:


Danke, lieber Gott für die große Liebe, welche du mir durch meine wundervolle Frau und Familie schenkst


Solange dies der Fall ist und ich mit meiner Partnerin glücklich und zufrieden leben darf, kann es keine andere Frau in meinem Herzen geben. 


In der Begleitung mit Herz und Liebe geht es aber um eine viel größere, weit-reichernde Liebe. Die Liebe zu uns selbst, zu unseren Mitmenschen und vor allem um die Liebe zum Leben. 


Ich bezeichne die Liebe zu mir selbst auch noch als die Liebe zu Gott, denn schließlich bin ich ein Teil der Schöpfung und somit ein Winziges Mosaik des großen Ganzen Universums. 


Bedingungslose Liebe bedeutet für mich, jeden Menschen so zu lieben wie er ist und jede Situation so zu akzeptieren, wie sie ist

Was sollen wir denn sonst TUN, um glücklich und zufrieden zu leben ???


Haß und Angst ist das Gegenteil von Liebe, wäre das etwa besser? Darum entscheide ich mich lieber für die Liebe und mein Ziel ist es, diese so oft wie möglich auch zu leben.


Da ich mich nicht wichtig machen will, oder mich als Lehrer sehe, finde ich den Namen Begleitung genau passend für mich.


Gott hat mir die Sonne im Herzen geschenkt, um sie auch in dir zum strahlen zu bringen. Deshalb kann ich nicht anders leben, als meine Dankbarkeit und bedingungslose Liebe mit euch zu teilen.


mehr dazu findest du in meiner 10 teiligen Serie über die bedingungslose Liebe  hier Herz und Liebe

sonnige Grüße von Helmut





Samstag, 16. Juni 2012

Bewusster leben und lieben


Unsere eigenen Gedanken bestimmen unseren Wert und damit unser Leben.

Unabhängig von dem was andere Menschen von uns halten mögen. Darum ist es so wichtig, uns der Dankbarkeit wieder bewusster zu werden. Suchen wir wieder vermehrt den Schatz in unserem Inneren und lassen die Sonne in unserem Herzen wieder strahlen.

Jemand hat einmal zu mir gesagt, wir sind nicht das, was wir glauben zu sein, sondern wir sind einzig und allein das, was wir denken!!! So wie der Mensch im Herzen denkt, so ist er.

Uns der Dankbarkeit und der Liebe in unserem Herzen wieder bewusster zu werden und diese auch zu leben, ist die einzige Lösung für die Probleme unserer Zeit (Helmut Mühlbacher)

mehr dazu findest du hier   Bewusster leben und lieben





Mittwoch, 6. Juni 2012

Wenn Gott nicht will, dann nützt alles nichts


Ein paar Gedanken dazu habe ich mir auf meiner Homepage Herz und Liebe gemacht einfach hier anklicken

Wenn Gott nicht will, dann nützt alles nichts

HINGABE – ist das einzige, was wir Menschen tun können, um in unserem Leben glücklich und zufrieden zu sein.




Dienstag, 17. April 2012


„Wenn du damit beginnst, dich denen aufzuopfern, die du liebst, wirst du damit enden, die zu hassen, denen du dich aufgeopfert hast.“

(George Bernard Shaw ) http://herzundliebe.com/

Bildunterschrift hinzufügen

Samstag, 10. März 2012

schöne Natur und Landschaftsbilder



Erfolg ist, wenn ein Mensch versucht dir einzureden was du alles brauchst um glücklich zu sein, und du sagst ihm, du brauchst nichts mehr, weil du zufrieden mit dir und deinem Leben bist.

(Helmut Mühlbacher)


sonnige Grüße von Helmut

Montag, 5. März 2012

Herz und Liebe Dankbarkeit - Teil 1















Dankbarkeit im Herzen  lässt auch bei Regen die Sonne in uns scheinen
(Helmut Mühlbacher)







Wenn ich dieses Bild sehe, bin ich dankbar für:

  1. Sonne und Regen, das bedeutet Wachstum und Leben
  2. Berge und Schnee, bedeutet Leben geniessen
  3. Wolke bedeutet, das Wetter ist für jeden Menschen gleich
  4. Bäume, stehen für Wärme und Geborgenheit, Schutz vor Lawinen, Erholung für die Seele, gute Luft, aber auch ein zu Hause können wiruns mit Holz schaffen.
  5. Kraft, welche ich immer in der Natur tanken kann
  6. Heimat, mein Österreich, da wo meine Wurzeln sind
  7. Reichtum, Wohlstand, Luxus, sich einen Schitag oder einen Skiurlaub leisten zu können, sowie diese Camera
  8. Zeit, Gelassenheit und Ruhe, wie dieses Bild entstanden ist
  9. blauer Himmel, erinnert mich an Gott und die Schöpfung
  10. Wasser, immer genug zu essen und zu trinken zu haben

Ihr Lieben

10 Gelegenheiten für die ich nur bei diesem einem Bild dankbar sein kann. In diesem Augenblick, wo ich gerade diesen Beitrag schreibe, fallen mir schon wieder einige Punkte ein, für die ich dankbar sein darf.

Mein Ziel ist es, euch in einer 10 teiligen Serie über 100 Tipps zu geben, für was wir alles dankbar sein können.

sonnige Grüße von Helmut


Dienstag, 28. Februar 2012

Herz und Liebe Zitat 1



Das Geld gleicht dem Seewasser.
Je mehr davon getrunken wird,
desto durstiger wird man.


(Arthur Schopenhauer)



Freitag, 24. Februar 2012

Fotos von unseren Tieren

Da ich immer wieder positive Meldungen zu den Bildern von unseren Tieren, habe ich für alle Tierfreunde hier einige Fotos von unserem Bauernhof und dem Paradies in dem ich leben und arbeiten darf.

Trenne dich nie von deinen Visionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du zwar noch weiter existieren, aber aufgehört haben, zu leben

(Mark Twain)





































































http://herzundliebe.com/http://herzundliebe.com/